Langeoog

Langeoog Ausflug

Die ostfriesische Insel Langeoog liegt relativ mittig in der Kette der sieben Inseln vor der Küste Ostfrieslands. Westlich liegt die Insel Baltrum und im Osten befindet sich die Nachbarinsel Spiekeroog. Auf der Urlaubsinsel Langeoog leben etwas mehr als 1700 Einwohner, zu denen sich vor allem in der Sommerzeit sehr viele Feriengäste gesellen.
Zu den Touristen, die auf Langeoog einen kompletten Urlaub verleben, kommen tagsüber noch zahlreiche Ausflügler, die der Insel einen Kurzbesuch abstatten. Dieser Artikel zeigt Ihnen auf, wie Tagesausflügler die Insel im Rahmen ihres Besuches kennen und wahrscheinlich auch lieben lernen können. 

Langeoog
Langeoog Fähre vor der Fahrt zur Insel

In den Folgeabschnitten finden Sie Hinweise zur Anreise und zum üblichen Weg vom Langeooger Fähranleger bis zum touristischen Zentrum der Insel, sprich dem Ort Langeoog und dem Nordseestrand. Sie erfahren, was es auf der Strecke an Sehenswertem gibt und erhalten Empfehlungen bezüglich möglicher Unternehmungen auf der Insel. 

Mit der Fähre nach Langeoog

Wer nicht gerade über ein eigenes Boot verfügt oder mit dem Flugzeug auf die Insel gelangen möchte, muss die Fähre nutzen, die ab Bensersiel nach Langeoog verkehrt.
Den ostfriesischen Küstenort Bensersiel selbst erreichen die meisten Touristen mit dem eigenen Fahrzeug. Diese Menschen brauchen in Bensersiel lediglich der Beschilderung zur Langeoog-Fähre folgen, um auch die gebührenpflichtigen Parkplätze zu passieren, wo das Fahrzeug abgestellt werden kann. Da Langeoog autofrei ist, gibt es keine Möglichkeit, Fahrzeuge mit auf die Insel zu nehmen.
Alternativ zur Anreise mit dem eigenen Fahrzeug ist der Fähranleger in Bensersiel auch per Bus zu erreichen. So verkehren beispielsweise ab dem Bahnhof der Stadt Esens Busse, die Fahrgäste zum rund fünf Kilometer entfernten Anleger bringen.

Fährhaus Bensersiel
Das Fährhaus im ostfriesischen Bensersiel

Die Busse halten in unmittelbarer Nähe zum Bensersieler Fährhaus. Dort können Urlauber, die länger auf der Insel verweilen möchten, ihr Gepäck aufgeben. Weiterhin sind im Fährhaus die Tickets für die Fähre erhältlich. Wer lediglich einen Tagesausflug zur Insel unternehmen möchte, sollte sich eine Tagesrückfahrtkarte kaufen. Im Preis solcher Karten ist der Kurbeitrag für die Insel Langeoog bereits enthalten, so dass Tagesausflügler sich auf der Insel nicht mehr um die Entrichtung der Kurtaxe kümmern müssen. 

Über aktuelle Fährpreise und Fahrpläne sollten sich Langeoog-Besucher am besten vorab auf der Website: http://www.schiffahrt-langeoog.de/ informieren. 

Langeoog Fähre
Langeoog Fähre vor der Fahrt zur Insel

Auf der Rückseite des Fährhauses in Bensersiel befindet sich der Fähranleger, an dem die Inselfähren auf die Fahrgäste warten. 

Wer sich auf der Fähre einen Platz ausgesucht hat, kann sich auf eine spannende Fahrt zur Insel freuen, die in der Regel rund eine Stunde dauert.
Auf der Fähre können es sich die Fahrgäste unter Deck bequem machen und ggf. auch eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Viele Fahrgäste halten sich allerdings einen Großteil der Fahrt an Deck auf. Dort haben sie einen unverfälschten Blick auf die Nordsee, können die frische jodhaltige Luft einatmen, Möwen oder auch andere Schiffe beobachten und sich auf die Ankunft am Anleger der schönen Insel Langeoog freuen. 

Mit der Inselbahn in den Ort

Wenn die Fähre den Anleger auf Langeoog erreicht, ist die Reise noch nicht ganz beendet, denn das touristische Zentrum Langeoogs liegt etwas entfernt im Nordwesten der Nordseeinsel. Zwischen dem Fähranleger und dem Inselbahnhof im Ort Langeoog verkehrt deshalb eine Inselbahn. 

Langeoog Inselbahn
Die Langeooger Inselbahn

Touristen müssen nach dem Verlassen der Fähre nur wenige Schritte gehen, um in der Inselbahn Platz nehmen zu können. Diese fährt ab, sobald erstens alle Fahrgäste eingestiegen sind und zweitens auch das Gepäck verladen wurde, das Urlauber im Fährhaus in Bensersiel aufgegeben haben. Dies nimmt leider etwas Zeit in Anspruch, was für Tagesausflügler ein wenig ärgerlich ist, da diese zumeist kein Gepäck aufgeben mussten und ihre relativ knappe Zeit auf der Insel lieber anders nutzen möchten, als auf die Abfahrt der Inselbahn zu warten.
Letztendlich ist die Wartezeit jedoch überschaubar und Langeoog-Urlauber, wie Tagesausflügler werden während der kurzen Fahrt der Inselbahn durch schöne Ausblicke auf das Inselinnere Langeoogs entschädigt.

Langeoog Inselinnere
Blick aus der Inselbahn auf das Inselinnere

Wenn die Inselbahn den Langeooger Bahnhof erreicht hat, können sich Ausflügler zumeist direkt auf den Weg in den Ort machen, da sie nicht erst ihr Gepäck in Empfang nehmen müssen.
Auch die vor dem Bahnhof wartenden Pferdekutschen müssen Tagesbesucher nicht nutzen, da diese in der Hauptsache von Urlaubern genutzt werden, die sich samt ihres Gepäcks zu ihrer Unterkunft kutschieren lassen. 

Der Ort Langeoog, das touristische Zentrum der Insel

Der Inselbahnhof liegt an der Hauptstraße auf Langeoog, die Touristen lediglich wenige hundert Meter in nördlicher Richtung entlang spazieren müssen, um in den Ortskern und auch zum Strand zu gelangen.
Interessierte Touristen können auf dem Weg in den Ort auch noch einen Blick auf die Inselkirche werfen. Diese ist nicht zu übersehen und nach wenigen Metern entlang einer Seitenstraße zu erreichen. 

Kirche Langeoog
Die Kirche auf Langeoog

Wieder zurück auf der Hauptstraße ist es nicht mehr weit bis ins Ortszentrum Langeoogs.
Dort finden sich sowohl in der Hauptstraße, als auch in der nach Osten führenden Barkhausenstraße, einige Geschäfte und auch verschiedene gastronomische Betriebe. 

Ortskern Langeoog
Teil des Ortskerns

Einige Touristen machen direkt nach der Ankunft im Ortskern eine kleine Besichtigungs- und Einkaufstour, während eine Vielzahl allerdings zunächst an den Langeooger Strand möchte.
Um dorthin zu gelangen, müssen diese Menschen die Hauptstraße noch ein paar Meter weiter in nördliche Richtung gehen. 

Der Wasserturm: Das Wahrzeichen der Nordseeinsel

Auf dem Weg vom Ortskern zum Strand befindet sich unübersehbar das Wahrzeichen der Insel, sprich der Langeooger Wasserturm. 

Langeoog Wasserturm
Blick auf den Langeooger Wasserturm

Der Wasserturm kann von April bis Oktober in der Zeit von 10 bis 12 Uhr besichtigt werden. Neben einer Ausstellung, die über die Wasserversorgung auf der Insel informiert, ist natürlich ein Besteigen des Turms interessant, da es vom Turm aus eine faszinierende Aussicht zu bestaunen gibt.
Wer den Turm nicht besichtigen möchte oder sich außerhalb der Öffnungszeiten dort befindet, sollte zumindest einmal die hohe Düne erklimmen auf die der Turm gebaut wurde. Auch von dort aus können Urlauber bereits eine wirklich schöne Aussicht auf die Insel, auf die Nordsee und auf die Nachbarinsel Baltrum genießen. 

Langeoog
Blick aus den Langeooger Wasserturm

Langeoog: Strand und Dünen

Vom Wasserturm aus ist es nicht mehr weit bis zum Strand der Insel Langeoog. Dieser beginnt direkt hinter der Dünenkette, die den Ort Langeoog quasi umschließt. Über die Dünen führen verschiedene Wege zum Strand, die leicht zu finden sind. 

Langeooger Strand
Hier geht es zum schönen Langeooger Strand

Die Wege zum Strand sind zumeist mit Holzbohlen verstärkt, so dass Urlauber die Dünen bequem überqueren können. Touristen sollten diese Wege jedoch nicht nur aus Bequemlichkeit nutzen, sondern auch um die einzigartigen Dünenlandschaften nicht zu zerstören. 

Befestigte Wege führen im Übrigen nicht ausschließlich zum Strand, sondern es ist auch möglich, auf diesen Wegen Spaziergänge durch die Dünen zu unternehmen. 

Dünen Langeoog
Dünen auf der Nordseeinsel

Wer es nicht allzu eilig hat an den Nordseestrand zu kommen, sollte sich die Dünen im Rahmen eines Spazierganges durchaus einmal näher betrachten. Schließlich gibt es derartige Naturlandschaften nicht überall. Zudem ist es von dort aus nie sonderlich weit zum Strand. 

Langeoogs Strand besticht unter anderem durch eine beachtliche Größe, was sowohl für die Breite, als auch für die Länge des Strandes gilt. An verschiedenen Arealen gibt es Strandkörbe, Sportmöglichkeiten, wie Beach-Volleyballplätze, Spieleinrichtungen für Kinder usw.

 Sandstrand Langeoog
Der breite und lange Sandstrand der Insel

Urlauber können ihre freie Zeit am Strand somit in vollen Zügen genießen. Sie können entweder einfach in der Sonne aalen, Sport am Strand oder Wassersport betreiben oder ein erfrischendes Bad in der Nordsee nehmen.
Sehr schön ist es jedoch auch, den langen Strand der Insel einfach entlang zu gehen und hierbei die Natur zu genießen. 

Strand und Nordsee
Strand und Nordsee – Ein Naturidyll

Wer einen Strandspaziergang macht, stellt in der Regel schon nach wenigen Minuten fest, dass etwaiger Stress verschwindet und sich eine ganz besondere und entspannte Stimmung einstellt.
Dies rührt daher, dass die meisten Menschen diese Naturidylle mit vielen Sinnen aufnehmen, was sich auf Körper und Geist auswirkt.
Die Lungen füllen sich mit frischer Meeresluft, die schon einen angenehmen Duft verbreitet. Auf der Haut spürt den Mensch den zumeist frischen Wind und das gleichmäßige Rauschen des Meeres wirkt zudem entspannend. Oft wirken sich diese Sinneswahrnehmungen so aus, dass Sorgen und ggf. auch Ängste in den Hintergrund geraten und dass die Gedanken freier und positiver werden.
Das Gefühl ist vielleicht am ehesten dem zu vergleichen, was Langstreckenläufer bei der Ausübung ihrer Sportart erleben können.

Auf den Spuren der „Lale Andersen“

Auch wenn der Aufenthalt am Strand wirklich schön ist, irgendwann muss jeder Urlauber ihn wieder verlassen. Tagesausflügler müssen zudem immer die Abfahrtzeit ihrer Fähre beachten, damit sie rechtzeitig wieder am Langeooger Bahnhof sind, um mit der Inselbahn zum Anleger zu fahren. 

Wenn noch etwas Zeit übrig ist, können Langeoog-Besucher diese natürlich im Ort verbringen, ggf. noch etwas Einkaufen oder eine Kleinigkeit in einem der Gastronomiebetriebe zu sich nehmen.
Hier soll Ihnen jedoch noch eine Alternative aufgezeigt werden die sich auf der Insel Langeoog anbietet. 

So kann man auf Langeoog die Spuren einer sehr bekannten Persönlichkeit verfolgen. Gemeint ist die mittlerweile verstorbene Sängerin und Schauspielerin „Lale Andersen“, die vor allem in der Nachkriegszeit eine hohe nationale und internationale Bekanntheit genoss.
Lale Andersen liebte die Insel Langeoog und verbrachte deshalb auch sehr viel Zeit dort. Sie besaß ein eigenes Haus auf der Insel und fand dort auch ihre letzte Ruhestätte. 

Eine Spur, die Lale Anderson auf der Insel hinterlassen hat, findet sich direkt im Ortskern, an der Hauptstraße, nahe dem Wasserturm. 

Langeoog Lale Andersen Denkmal
Das „Lale Andersen Denkmal“

Dort befindet sich das „Lale Andersen Denkmal“, das die Einwohner der Insel dort in Gedenken an „ihre“ Lale Andersen platziert haben. Das Denkmal zeigt die Sängerin in Anlehnung an ihren großen Hit „Lili Marleen“, angelehnt an einer Laterne. 

Eine weitere Spur der Künstlerin ist natürlich das Haus, das sie einst bewohnte. Dieses Haus, das auch den Namen „Sonnenhof“ trägt, befindet sich etwas weiter östlich im Ort, an der Straße: „Gerk sin Spoor“. Das Haus ist leicht auffindbar, da es genügend Hinweisschilder gibt. Um vom Ortskern dort hin und wieder zurück zu spazieren, sollte mindestens eine halbe Stunde eingeplant werden. 

Sonnenhof, Lale Andersen Haus Langeoog
Der Sonnenhof, das Haus wo einst Lale Andersen wohnte

Nach dem Tod der Künstlerin in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde das „Lale Andersen Haus“ auf verschiedenste Weise genutzt. Lange befand sich dort ein gastronomischer Betrieb, eine Weile stand es zum Verkauf oder diente als Ferienunterkunft

Fazit

Die Insel Langeoog ist wirklich ein guter Ort, um einen schönen Nordseeurlaub zu verbringen oder um schöne Eindrücke im Rahmen eines Tagesausflugs zu sammeln.
Wer an der Küste Ostfrieslands Urlaub macht, sollte die Insel nach Möglichkeit einmal besuchen.

Es lohnt sich!

Díashow

  • Fährhaus Bensersiel
  • Ausblick aus der Inselbahn auf Langeoog
  • Langeoog Blick vom Wasserturm
  • Dünen auf Langeoog
  • Inselbahn Langeoog
  • Langeoog Inselkirche
  • Langeoog Denkmal Lale Andersen
  • Haus von Lale Andersen auf Langeoog
  • Langeoog
  • Der Ort auf Langeoog
  • Strand
  • Die Insel Langeoog von Faehre
  • Langeoog Sandstrand
  • Langeoog Wasserturm
  • Treppe über den Dünen auf Langeoog zum Strand
Text und Bilderrechte Opa Lingen!