Das neue Jahr

2019 ein neues Jahr

Nun ist es also da, das neue Jahr. Frisch und unbelastet liegen 365 Tage vor uns, die wir mit Inhalten füllen wollen. Vielleicht haben Sie genau wie unzählige andere Menschen sich einige Ziele für 2019 gesetzt und erst gestern noch einmal bekräftigt, dass sie Ihre Vorsätze dieses Jahr auf jeden Fall umsetzen werden. Umfragen haben ergeben, dass die Mehrheit der Bevölkerung so ziemlich die gleichen Ziele hat. An erster Stelle steht bei den meisten Menschen das Bestreben, sich im neuen Jahr gesünder zu ernähren, mehr Sport zu treiben, weniger zu rauchen, weniger Alkohol zu trinken und sich auch mehr Ruhe in der Freizeit zu gönnen. An diesen Antworten kann man unschwer erkennen, dass die Menschen genau wissen, worauf es ankommt, wenn sie fidel und fit durchs Leben gehen möchten.

Für manchen ist es nicht das erste Mal, dass er sich diese Ziele gesetzt hat. Irgendwie aber scheint es, dass mit dem Fortschreiten der Tage, Wochen und Monate, die Ziele in immer weitere Ferne rücken. Sie fangen an zu bröckeln, verlieren sich und gehen unter hinter den vielen Alltagspflichten, die zu erledigen sind. Ganz schnell verschwinden die Wünsche und Vorsätze, die doch so voller Hoffnung und Zuversicht waren, hinter alten Verhaltensmustern, in die man fast unmerklich wieder eintritt.

Lassen Sie sich auf keinen Fall entmutigen, wenn Ihnen genau dies schon öfter passiert ist!

Betrachten Sie eine Aufgabe, die Sie (noch) nicht geschafft haben, niemals als Versagen. Sein Verhalten zu ändern, das ist kein Kinderspiel, sondern erfordert Konzentration und eisernen Willen. Kein Kampf ist verloren, solange Sie ihn nicht aufgeben! Machen Sie sich von Anfang an klar, dass Sie nicht von heute auf morgen alles in ihrem Leben verändern können. Das gilt für den Sport, das Essverhalten, das Rauchen und viele andere Dinge. Überfordern Sie sich nicht! Erfolg beginnt schon bei der Planung Ihrer Ziele. Wer alles auf einmal erreichen will, verzettelt sich schnell, verliert den Spaß an der Umsetzung seiner neuen Ziele und die Gefahr, dass man einfach erschöpft aufgibt, ist groß.

Auch wenn Sie unter Übergewicht leiden, viel zu viel rauchen und mehr Alkohol trinken, als Ihnen gut bekommt: Suchen Sie sich das wichtigste Ziel aus und gehen Sie zunächst nur dieses eine an. Wer zum Beispiel übergewichtig ist, der kann schneller abnehmen, wenn er Sport treibt. Um Sport treiben zu können, sollte jedoch der Körper auch in einem gesunden Zustand sein und neues Bewegungsverhalten auch verkraften können. Rauchen führt für gewöhnlich zur Verengung der Blutgefäße und verhindert so, eine gute Durchblutung der Organe. Das wirkt einer sportlichen Leistung entgegen. Jedes „Mehr“ an Bewegung kann zu schneller Erschöpfung führen.

Wenn Sie Gewicht verlieren wollen, dann hören Sie auf zu rauchen.

Ich weiß, jetzt werden Sie sagen, dass, wenn Sie das Rauchen aufgeben, werden Sie sofort drei bis fünf Kilo zunehmen. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Denn Sie nehmen nicht zu, weil sie nicht mehr rauchen, sondern, wie Sie das Rauchen durch etwas anderes ersetzen. Das ist bei den meisten Menschen das Essen. Die Handlung des Rauchens, sich etwas oral zuzuführen, wird mit zusätzlicher Nahrungsaufnahme ausgeglichen. Wenn man das weiß, dann braucht man sich nur überlegen, welche Dinge man als Alternative zum Rauchen zu sich nehmen kann. Und da sind wir schon mitten drin, um dem Übergewicht ein Schnippchen zu schlagen. Es müssen nicht unbedingt Bonbons, Schokolade oder andere „Trösterchen“ sein, die uns über den Verlust der Zigarette hinweghelfen.

Alternativen zum Rauchen

Um das Bedürfnis etwas zu sich zu nehmen zu befriedigen, gibt es reichlich Alternativen. Sie haben Lust auf etwas Herzhaftes? Gut, dann bedienen Sie sich an der Palette der vielen verschiedenen eingelegten Gurken. Von sauer bis salzig oder scharf bekommt Ihr Gaumen leckere kalorienarme Beschäftigung. Essen Sie kleine Salate, wann immer Sie wollen. Sorgen Sie dafür, dass jederzeit Obst der Saison griffbereit liegt, und bedienen Sie sich nach Herzenslust. Es geht zunächst nur darum, sich vom Rauchen zu befreien, ohne zuzunehmen. Schon nach wenigen Tagen, werden Sie feststellen, dass Sie sich leistungsfähiger fühlen und bemerken, dass die Spaziergänge Ihnen leichter fallen, dass die Atmung besser funktioniert und Sie insgesamt mehr Spaß an körperlicher Bewegung finden. Und mit dem Spaß an der Bewegung ist der Übergang zum Abnehmen fließend in Ihr Leben eingetreten. Bleiben Sie jetzt dran. Geben Sie nicht auf! Sie werden es dieses Jahr schaffen, fidel und fit Ihre Lebensqualität zu steigern und Ihre Gesundheit zu verbessern.

Text und Bilderrechte Opa Lingen!